Fahrtenkonzept

Die Richtsberg-Gesamtschule hat im Laufe der Jahre und der pädagogischen Arbeit ein umfangreiches Fahrtenkonzept mit zumeist fachlichem Bezug entwickelt. Diese Fahrten dienen aber nicht nur der Vertiefung und dem Erleben von Unterrichtsstoff, sondern auch und gerade dem Miteinander in der Klasse.

In der 2. Woche nach den Sommerferien ist Wanderwoche für Alle:

  • Jg. 5: Klassenfindung, Wanderwoche
  • Jg. 6: Fahrt ans Wattenmeer
  • Jg. 7: Sprachenfahrt in Familien nach Brighton
  • Jg. 8: Naturraum Alpen
  • Jg. 9: Krakau/Auschwitz; Sprachenfahrt Französisch
  • Jg. 10: Hauptstadt Berlin

Die konstruktive Weiterentwicklung der Institution Schule macht einen Blick „über den eigenen Tellerrand“ hinweg unabdingbar. Dies nicht lediglich innerhalb Deutschlands, sondern auch in Bezug auf die Schulsysteme anderer Länder. Hier ist die Richtsberg-Gesamtschule bemüht, in Zusammenarbeit mit unseren Partnerschulen in Polen, Schweden, Frankreich und England gemeinsame Projekte zu planen, zu organisieren und durchzuführen und auch Fahrten unter anderen Schwerpunkten (z.B. Sprachtraining Französisch) anzubieten.

Höhepunkt des Fahrtenkonzepts ist die Möglichkeit in der 9. oder 10. an einer Studienfahrt in das Kiaragana-Kinderheim in Kenia teilzunehmen. Diese Fahrt wird alle 2 Jahre angeboten.

Wanderwoche Jahrgangsstufe 9: Krakau und Auschwitz: