Der Hauptfachtag im Jahrgang 7/8

Erstmals wurde im Jahrgang 7 des Schuljahres 2014/2015 ein Hauptfachtag durchgeführt. Der Hauptfachtag befindet sich von daher in der Gestaltungs- und Erprobungsphase. Er beinhaltet im Moment vier Unterrichtsstunden, die am Freitag von der dritten bis zur sechsten Stunde liegen und sich aus je einer Wochenstunde der Fächer Mathe, Englisch, Deutsch und GL speisen. Die Fächer finden im Wochenwechsel Berücksichtigung. Diese Arbeitsweise wird im jetzigen Jahrgang 8 beibehalten.

Im jetzigen Jahrgang 7 beinhaltet der Hauptfachtag die Fächer GL, Deutsch und die Wahlpflichtfächer (Französisch, Ernährung, Band, Sportspiele).

Teams_7.8Die Idee zum Hauptfachtag entstand aus der Praxis der Projekttage der Jahrgänge 5 und 6 heraus, weil die Möglichkeit, mit den Schülern über den normalen Stundenrhythmus hinaus länger an einem Thema zu bleiben, völlig andere Arbeitssituationen generiert. Diese entstehen auch durch die Freiheit, an einem solchen Tag neue und wechselnde Lerngruppen zu bilden, was auf der einen Seite Chancen zur Differenzierung bringt, auf der anderen aber auch besondere Unterrichtssettings, wie kommunikative Rollenspiele in der Fremdsprache bis hin zur eins-zu-eins Situation mündlicher Überprüfungen ermöglicht. Auch Vorträge oder Exkursionen sind für den ganzen Jahrgang leicht zu organisieren.

Der Hauptfachtag wird dementsprechend ganz unterschiedlich eingesetzt, z.B. zur Einführung in ein Thema oder als Vertiefungstag, an dem individuelle Defizite aufgearbeitet werden. Aber auch die Workshop-Situation mit wählbaren Themen hat sich bewährt. Kreative Herangehensweisen sind besonders gut zu integrieren, da genügend Zeit zur inhaltlichen Vor- und Nachbereitung und damit für die fruchtbare Einbindung in das weitere Unterrichtsgeschehen bleibt.