InnoLabSchool RGS

Die Richtsberg-Gesamtschule ist InnoLabSchool der Arbeitsstelle und des Weiterbildungsmasters Kulturelle Bildung an Schulen an der Philipps-Universität Marburg.

Die Richtsberg-Gesamtschule arbeitet eng mit der Philipps-Universität Marburg zusammen und setzt sich als Innovation Laboratorium School gemeinsam mit der Arbeitsstelle Kulturelle Bildung an Schulen für kulturelle Schulentwicklung ein.

Das bedeutet, dass Studierende des Weiterbildungsmasters Kulturelle Bildung an Schulen, aber auch Studierende des grundständigen Lehramtsstudiums die RGS als „innovatives Erprobungs-, Experimentier- und Forschungsfeld“ nutzen können um Erfahrungen in der praktischen Umsetzung der kulturellen Bildung in Schule zu sammeln und auf eine wissenschaftliche Ebene bringen können.

Die InnoLabSchool wird unterstützt vom Büro Kulturelle Bildung des Hessischen Kultusministeriums.

Die Kooperation mit der Philipps-Universität besteht schon seit 2013. Im Jahr 2019 wurde die RGS in einem feierlichen Festakt zur InnoLabSchool ernannt um gemeinsam mit der Philipps-Universität Marburg die kulturelle Schulentwicklung voranzutreiben.

v.l. Prof. Dr. Heike Ackermann (Institut für Schulpädagogik), Prof. Dr. Katharina Krause (Präsidentin Uni Marburg), Prof. Dr. R. Alexander Lorz (Hess. Kultusminister), Thomas C. Ferber (Schulleiter Richtsberg-Gesamtschule), Christian Kammler (AS und WBM Kulturelle Bildung an Schulen)

Die Marburger Poetry Slammerin Dominique Macri hat die Zusammenarbeit zwischen RGS und Uni Marburg zusammengefasst: